Wir alle befinden uns in der Evolution aus dem Latent-Unbewußten in das Göttlich-Allbewußte. Und bei jeder Entwicklung, auch bei der eines einzelnen Menschen, kommt es darauf an, daß man dem, was sich da entwickelt, keine zu großen Hindernisse entgegensetzt, sondern sich mit dem Vorgang der Entwicklung auseinandersetzt.
Alle Not, alle Mißverständnisse, alle Krankheit, die wir erfahren, liegen zwischen dem Selbstbild und dem wahren Selbst. Je mehr diese beiden wieder zusammenfinden, desto weniger Leid und Schmerz erfahren wir.

Hellmut Wolff

 

Zurück zur Schatztruhe