DIE KRAFT DES DENKENS

Unsere vitale Kraft wird dauernd vergeudet durch schlechte,
ja schon durch schweifende, ungeordnete, unnütze Gedanken.
Da aber Denken die Wurzel von allem Reden und Tun ist,
wird dieses die Qualität von jenem haben. Darum ist gänzlich
überwachtes Denken eine Kraft von höchster Potenz und kann
selbsthandelnd werden. Das ist, wie mir scheint, der Sinn des
schweigenden Herzensgebetes. Wenn es so ist, daß der Mensch
nach dem Bild Gottes gemacht ist, dann braucht er innerhalb
des ihm zubemessenen Bereichs nur etwas zu wollen,
und es geschieht.

Mahatma Gandhi (1869 – 1948)

 

Zurück zur Schatztruhe