Übung der inneren Einkehr

Wenn der Mensch in der Übung der inneren Einkehr steht,
hat das menschliche Ich für sich selber nichts.

Das Ich hätte gerne etwas
Und es wüßte gerne etwas
Und es wollte gerne etwas.

Bis dieses dreifache Etwas in ihm stirbt,
kommt es den Menschen gar sauer an.
Das geht nicht an einem Tag
Und auch nicht in kurzer Zeit.
Man muß dabei aushalten,
dann wird es zuletzt leicht und lustvoll.

Johannes Tauler (ca. 1300-1361)