Körper, Seele und Geist

sind im Menschen lebenslang zu einer Einheit verbunden, auch wenn der einzelne Mensch das oft in seinem Bewußtsein verleugnet und verdrängt.

Als ein Lebewesen ist der Mensch begabt mit Lebenskraft, einer besonderen Form von Energie. Diese Lebensenergie drückt sich auf allen Ebenen aus, auf der Körper-Ebene in Empfindungen und Symptomen, auf der Seelen-Ebene in Gefühlen, Stimmungen und Gemütszuständen und auf der Geist-Ebene in Vorstellungen, im Denken und vor allem in Aufmerksamkeit und Präsenz.

Von Anfang an befindet sich der Mensch in einer Entwicklung. Sinn und Ziel dieser Entwicklung ist es, daß das Unsichtbare des Menschen (sein Wesen) immer mehr im Sichtbaren (in seiner Erscheinung) offenbar wird. Während in Kindheit und Jugend zunächst notwendige Schutz- haltungen entwickelt werden, die das Wesen immer mehr verstellen, drängt die Lebensenergie später zur Überwindung und Auflösung dieser erworbenen Muster.

Im Leiden hält der Mensch fest an dem, was vergangen ist und vermeidet die Entwicklungsschritte, die anstehen. Dabei geht es nicht um eine Anpassung an fremdbestimmte oder selbstauferlegte Normen und Ideale, sondern um die Entfaltung der im Wesenskern einer Person angelegten Möglichkeiten:

Werde, was Du vom Wesen her bist:

sonne

Andreas Cellarius, Harmonia Macrocosmica
Amsterdam 1661

In Seminaren, in der Beratung oder Therapie erhalten Sie Anleitung und Unterstützung für eigene Schritte auf dem Weg der Selbstverwirklichung und Selbstheilung. Meine Rolle ist dabei die des Begleiters, nicht des Heilers.

Im Körper die Seele spüren!