3 x Rilke mit Erläuterung

Manchmal kann eine Erläuterung auch zur Läuterung beitragen, die Dominanz des Mentalen gegenüber dem Fühlen wird relativiert.

Rilkes Gedichte sind Brillianten deutschsprachiger Lyrik, aber als solche nicht so leicht eingängig wie die Sprechblaseninhalte von Comics.

Wenn Sie sich von diesen Gedichten in der Tiefe berühren lassen und ihre wandelnde Kraft erfahren wollen, empfehle ich Ihnen folgendes:

1. Lesen Sie das Gedicht laut, das verlangsamt automatisch das Tempo des Geistes, der dazu tendiert, die Dinge zu überfliegen. Zudem nehmen wir über das Hören auf einem zweiten Kanal auf, was wie Musik klingt.

2. Lassen Sie Zeit danach, daß das Gelesene und Gehörte in Ihnen nachwirken kann.

3. Lesen Sie in einem dritten Schritt die Erläuterungen durch.

4. Lesen Sie jetzt das Rilke-Gedicht noch einmal langsam und laut.

Gott spricht …

Wolle die Wandlung

Rose, oh reiner Widerspruch

Zurück zur Rilke-Seite